Veröffentlicht in Allgemein, Produkttests

Saugen und Wischen? Aber bitte doch gleichzeitig!

Wie ich euch bereits erzählt habe, teile ich mein Leben mit zwei Männern. Einer davon kann essen, der andere liebt es, sein Frischfleisch inkluisve Gemüse und Kartoffeln & Co. außerhalb des Fressnapfes zu futtern. So, dass Blut und Co den Fliesenboden einen ganz wundervollen  [*Würg*] neuen Farbtouch verleihen. Um niemanden zu verwirren, ich rede vom Hund, dem der Napf wohl nicht gut genug ist.

Nun ist es also eine meiner täglichen und absolut nervenaufreibenden Aufgaben, die Fleischreste und die Reste, die um den Napf herum liegen, zu entfernen. Am liebsten würde ich einfach einen Eimer Wasser in die Küche werfen und mit einem dicken Wischmopp alles aufwischen. Mein Mann rollt dabei immer die Augen. Immerhin müsse man den Schmutz doch vorher aufkehren oder saugen, sonst verteilt sich der Dreck doch nur. Ich sags kurz nochmal deutlicher: SAGT DER MANN! 🙂

Doch nicht nur in der Küche, auch im Bad wäre diese Art des Putzens genau richtig für mich. Haare und Schmutz…erst saugen, dann wischen? hmm..

Schon im stillen Kämmerlein habe ich mich oft gefragt, wie toll das wäre, so etwas zu kombinieren. Und tatsächlich hat Philips diese Idee umgesetzt!

Der Philips 3-in-1 Nass-Trocken-Staubsauger ist wohl DAS Gadget für mich schlecht hin. Noch besser allerdings: ich durfte ihn testen und möchte euch verraten, ob mein Wunsch denn endlich in Erfüllung geht und mir das gute Stück den Alltag wirklich erleichtert.

Das Auspacken.

Kaum war der Postmann da, war ich natürlich – wie auch anders – arbeiten. Also hab‘ ich mich direkt danach mit dem gelben Zettel zur Postfiliale meines Vertrauens bewegt und das gute Stück abgeholt. Der Philips PowerPro Aqua 3-in-1 kam gut verpackt an. Zum Produkt gibt es sogar einen Garantieschein, sodass, falls etwas passiert, der Sauger auch zurückgeschickt werden kann.

philips2

Das Design des Saugers spricht mich sehr an. Die blaue Farbe symbolisiert für mich frische und Sauberkeit und genau darum geht es ja beim Wisch-Sauger! Das Auspacken gestaltete sich einfach und auch das Zusammenbauen ist wirklich denkbar einfach. Der Philips PowerPro Aqua 3-in-1 ist sehr leicht, sogar leichter als mein bisheriger Sauger und liegt super in der Hand. Er reagiert auf kleinste Bewegungen. Man kann den Komplettsauger ganz easy in einen Handsauger umwandeln – nun ist auch mein Sofa nicht mehr sicher vor absoluter Reinlichkeit.

philips1

Einen kleinen Verbesserungsvorschlag habe ich jedoch: Zum Komplettaufbau als Großsauger wird eine Schraube eingesetzt, man braucht demnach einen Schraubendreher (oder wahlweise ein Messer 🙂 ). Ein Klickverschluss wäre hier wirklich gut.

Der erste Stresstest: Sand und Sägespäne.

Hier geht’s zum Testvideo: https://youtu.be/TkwdetETd8M

Sand und Sägespäne – zwei wirklich furchtbare Dinge wenn es um das Wegsaugen geht. Bisher hat das auch mein Markensauger kaum geschafft und ich musste stets mit dem Kehrbesen nachhelfen. Ich will euch nicht auf die Folter spannen: der Philips PowerPro Aqua 3-in-1 hat beides super weggesaugt, wie ihr erkennen könnt. Kurze kleine Bewegungen reichen absolut aus. Für mich ein Knackpunkt, der Pluspunkte verdient! Die Saugleistung ist prima und lässt sich über einen „Max-Regler“ pushen. So wird der Sauger auch dem gröbsten Dreck Herr. Auch die Lautstärke beim Saugen ist sehr angenehm. Der Sauger ist der Leistung entgegen sehr sehr leise und nicht mal mein Hund will mit ihm kämpfen 🙂 Ein weiteres Plus: Die Zusatzdüsen für die Handreinigung  lassen sich am Sauger anbringen und gehen so nicht verloren.

Der zweite Stresstest: Wischtest bei Flecken.

Hier geht’s zum Testvideo: https://youtu.be/M3xtTN9nbMo

Nun wollte ich natürlich auch wissen, wie sich der Sauger im Wischmodus verhält. Dafür wird ein Extraelement mitgeliefert, dass sich magnetisch am Saugfuß anbringen lässt. man muss sich also nicht extra bücken, was wirklich sehr angenehm ist. An dieses „Wischelement“ kann mittels Klett das mitgelieferte Wischtuch angebracht werden. Durch das Klett kann das Tuch nicht verrutschen, lässt sich nach der Reinigung ganz einfach entfernen und auswaschen. Zum Wischen wird etwas Wasser ins Element gegeben, kinderleicht also.

Für glatte Böden wie Laminat, Fliesen oder PVC ist diese Funktion wie gemacht und spart einfach ungemein Zeit, da zwei Arbeitsschritte in einem vereint werden. Mit etwas Aufdrücken lassen sich auch hartnäckige Flecken im Handumdrehen entfernen. Auch Übergänge von Fliesen zu Laminat nimmt der Sauger gekonnt!

Fazit: Für mich ist der Sauger einfach absolut geeignet und ich als Putzmuffel habe direkt Lust zum Weitermachen bekommen. Der Sauger wird so auf jeden Fall in meine Putzroutine aufgenommen und ich freue mich darüber, dieses gute Stück nun meins nennen zu dürfen!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s