Veröffentlicht in Allgemein, Produkttests

Tierisch Quietschig – Der Kuschelspaß von AniOne

Mein Hund ist wirklich meine Seele. Und auch wenn der große Bär schon 4 Jahre mein Leben bereichert, ist er im kopf noch immer ein Welpe. Von wegen, mit vier würden die dann irgendwann einmal ruhiger. Absoluter Quatsch. Vor dem schwarzen Kobold und seinen Knutschattacken ist niemand sicher, weder Mensch noch … ja..Plüschi.

Und weil der Clown eben mein Welpenkind ist und bleibt, bekommt er jene Plüschies zum Abschlabbern und Rumrautzen auch geschenkt. Doch was bringen die Tier-Plüschies wirklich und wie verhalten sie sich im Vergleich zu normalen Plüschtieren? Ich habe das einmal etwas näher betrachtet.

Der Plüschteddy von AniOne.

Zarro liebt Teddys und hat schon als Welpe zum Einzug seinen ersten eigenen Teddy bekommen. Teddy der Erste lebt nicht mehr. Warum? Weil die kleinen Raffzähne das unechte Felltier binnen weniger Tage schon komplett zerfetzt hatten. Man muss dazu wissen: Zarro frisst weder Schuhe noch sonst irgendetwas an – nur, was „ihm“ gehört (zumindest lasse ich ihn in dem Glauben, dass die Plüschies seine wären), wird auch wirklich genossen und bespielt.

 

an
Fressnapf.de

 

Weil ich eben keine Lust hatte, aller Furzelang einen neuen Billigteddybär zu besorgen, kamen recht zügig richtige Hundeplüschtiere ins Haus.

Gerade die Plüschreihe von AniOne schien da wirklich sehr passend. Zum einen überzeugt mich das niedliche Aussehen der Plüschies, zum anderen war der ganze Aufbau des Tieres anders. Die Nähte sind deutlich robuster, die Tiere sind weniger kleinteilig. Besonders wichtig war und ist es mir, dass Teile wie Augen ordentlich vernäht sind, um die Verschluckungsgefahr zu dezimieren. Nichts desto trotz wird nie ohne Aufsicht gespielt, sodass im Ups-moment direkt eingegriffen und gehandelt werden kann.

Die langen Beine der Plüschies eignen sich perfekt, um sie zu schnappen und den Bären so durch die Gegend zu tragen. Mein Mopsekind bringt uns immer Geschenke, wenn wir nach Hause kommen und es gibt nichts niedlicheres, als wenn das Schlappohr mit dem Teddybein im Mund angetrapps kommt, um es zu überreichen. Aber zurück zum Wichtigen.

Der Füllstoff der AniOne-Reihe ist nicht zu kleinteilig und schön fest. Das Zerreißen ist hier also deutlich schwerer. Auch die Quietschies, die in den Beinen verankert sind, treiben den Spielsinn in die Höhe – und unsere Neven manch einmal an den Abgrund 🙂

11062686_1604487623097349_9171529300305440955_n

Auch die Lebensdauer der Spielzeuge ist sehr beachtlich. Bei Zarro hält ein AniOne-Teddy etwa ein Jahr und wird dabei fast täglich bespielt. Dieses hohe Alter erreichen minderwertigere Plüschies bei uns niemals!

 

Für Preis-Leistung, das niedliche Aussehen, die Verarbeitung und den Spielspaß gibt es von mir daher volle Punktzahl – und für Zizzle keine anderen Plüschies mehr. Fast zumindest 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s