Veröffentlicht in Allgemein, Produkttests

Back dich glücklich! Der Gugelhupf Maker KALORIK

Lecker und schnell – so soll es manch einmal sein – denn wer kennt es nicht, den kleinen aber feinen Kaffeeappetit am Wochenende. Und zum leckeren frisch gebrühten Kaffee gehört einfach manchmal eine kleine Süßigkeit. Oder aber, wenn sich zum Sonntag nachmittag ganz plötzlich Besuch ankündigt – ja, so etwas geht schneller, als man denkt.

Hier muss nun also schnell eine Lösung her. Zum Geburtstag habe ich von den Schwiegergroßeltern dafür das ultimative Gadget bekommen (und ich bin immer noch seeehhhr dankbar darüber) – eine Gugelhupf-maschine-Backgerät – oder wie man es auch immer nennen mag.

Wie gut das Teil funktioniert und ob ich es weiter empfehlen kann – könnt ihr hier nachlesen!

 

Das Design

Gugelhupf Maker KALORIK TKG CKM 1002 NYC Schwarz 900 Watt

Das Design des Gugelhupf-Makers ist wirklich sehr einfach gehalten. Das Schwarze Gehäuse gliedert sich aber perfekt in jede Küche ein. Die beiden Lampen sind ausschlaggebend und wichtig für die Benutzung. Zusammengehalten wird der Maker durch eine Gugelhupf Maker KALORIK TKG CKM 1002 NYC Schwarz 900 WattPlasteklemmen – hier sehe ich den Nachteil des Geräts. Wo Plastik ist geht Plastik kaputt, so zumindest meine bisherige Erfahrung. Allerdings muss ich auch sagen – der Maker ist seit einem halben Jahr in Gebrauch – die Klemme hält hier noch! Die Standfüße sind sehr rutschfest und sorgen für viel Halt des Gerätes während des Gebrauchs.  Im Innenleben sind die Formen bereits ganz klar vorgeformt – das erleichtert das Einfüllen des Teiges und sorgt dafür dass alle Cakes eine gleichmäßige Form haben.

 

Das Handling

Das Handling des Gugelhopf- Makers ist wirklich easy. Die zwei Leuchten an der Oberseite signalisieren, wann das Gerät heißt genug ist und wann es wieder abgekühlt ist.

Allerdings hat man keinen Schalter – zum Ausschalten muss man also immer den Stecker ziehen. Das ist sehr schade, denn so muss ich das Gerät stets wieder ausstöpseln, anstatt es einfach abzuschalten. Auch zwischen drin, wenn ich den Teig noch einmal nachmachen muss oder Ähnliches, muss ich das Gerät erst vollkommen ausschalten, damit es nicht zu heiß wird. Das ist auch gleich die nächste Frage: leider sehe ich nie, wann das Gerät oder die Heizplatten zu heiß sind – man backt mit Gefühlssache.

Das Backen funktioniert mit demAutomaten aber sehr schnell. In etwa 5 Minuten sind die ersten sechs Gugelhupfe schon servierfertig. Das ist ein wirklich klasse Vorteil und hungrige Gäste können so ganz schnell bedient werden 🙂

Die Reinigung erfolgt nach dem Abkühlen ganz einfach. Durch die Beschichtung reicht ein eingeöltes Tuch, um die Reste aus dem Gerät zu entfernen. Natürlich kann man dann auch noch einmal mit etwas Wasser nachspülen =) Dann müsst ihr aber auf eine vollständige Trocknung achten!

 

Fazit

Für den schnellen und einfachen Gebrauch ist der Gugelhupf Maker KALORIK absolut geeignet. Die Bedienbarkeit ist denkbar einfach und auch die Reinigung geht wie von selbst von der Hand. An die richtige Beheizung und Co muss man sich einfach etwas gewöhnen!

Für plötzlichen Besuch oder den schnellen Appetit am Wochenende ein wirklich ganz grandioses Gerät!

★★★☆☆

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s