Freitagsfragen!

Da bin ich wieder! Ja, wer hätte das gedacht 😉 Wo war ich? und wenn ich war, warum?

Ach, das interessiert doch nicht! Wollen wir da mal nicht so kleinlich sein.

Und zur Feier des Momentes, gibt es von mir gleich einmal wieder zum Aufwärmen ein paar Freitagsfragen vom lieben Brüllmausblog. Leider gibt es auch da gerade keine aktuellen Fragen – aber wenn wir schon meinen Blog aufwärmen, wieso dann nicht auch die Fragen!

Also: nicht lange um den lauwarmen Brei herum geredet, sondern einfach mal wieder losgelegt.

Gab es in Deiner Kindheit und Jugend strenge Regeln, wie viel und was auf dem TV du sehen durftest?

Nein, ganz im Gegenteil. Ich hatte sogar zwei eigene Fernseher. Einen im Elternhaus und einen bei bei den Großeltern, jeweils im eigenen Kinderzimmer. Verboten werden musste mir das jedoch nie, denn ich bin tatsächlich freiwillig rausgegangen 😉

Hörst Du gerne anderen Menschen zu?

Ja und Nein. ich höre gern zu und bin, denke ich, eine ganz gute Schulter zum Anlehnen. Ich rede aber auch unheimlich gerne und gebe Ratschläge. Sicherlich auch dann, wenn diese gar nicht unbedingt erwünscht sind *hahahahahaha*

Die Wahl der Qual: Soll alles was Du besitzt für immer zerstört oder unwiederbringlich gestohlen werden?

Nunja. Im Grunde ist es so oder so weg, stimmts? Aber..ich hüätte das Gefühl, dass beim Zerstören die Seele des Etwas kaputt geht. So Hokrux-mäßig! Dann also doch lieber gestohlen.

Welches Lied macht Dich glücklich?

Jetzt momentan mag ich „Zuhause“ von Fynn Kliemann ganz besonders gern. Generell ist das ein ziemlich dufter Typ – auch wenn ich ihn nicht gern daheim hätte. ich glaube, die hibbelige Art würde mich leicht in den Wahnsinn treiben.

Ansonsten macht mich Musik eigentlich immer froh!

Was war das beste Essen, an das Du Dich erinnern kannst?

Puhhhh, das sind aber heute auch Fragen! Da ich viel reise (oder gereist bin vor all dem Spaß mit C to the Orona), habe ich auch vieles tolles und landestypisches entdecken und verkosten dürfen. Sowohl die asiatische, als auch die arabische Küche, haben wundervolle Gerichte vorzuweisen. Da kann man sich auch einfach nicht entscheiden!

Und, wie sieht es bei euch so aus? Ich hoffe, wir lesen uns wieder!